Mut zur Lücke

Mitarbeiter klagen mit Überlastung und für zusätzliche Fachkräfte reichen die Aufträge nicht?

Überlastung: Ausrede oder Wirklichkeit? Wenn Mitarbeiter oft gestresst und überlastet wirken, dann gilt es klug und pragmatisch zu handeln. Ich zeige Ihnen wie!

mzl-themen

Praxisbericht: Leistungsbereitschaft

In einem Dachdeckerbetrieb mit 15 Beschäftigten gab es gehäuft Probleme bei der Aufgabenverteilung, der Erfassung von Arbeitszeiten und der Dokumentation auf den Baustellen. Kennen Sie das?

Dann wissen Sie, dass das u.a. zu Problemen bei der Abrechnung führt.


Und das kostet Ihr Geld!

Das Unternehmen ist weniger wirtschaftlich, da Leistungen oder Materialien nicht fakturiert werden. Es kostet auch viel Zeit sich nachträglich alle diese Informationen zu beschaffen und am Ende ist dann doch etwas vergessen oder falsch berechnet.

Es musste eine Lösung her,

  • die von allen getragen und schnell umgesetzt wird
  • und die dauerhaft viel Zeit spart und Fehler vermeidet.

Nach Gesprächen mit den Beschäftigten haben wir uns einen Tag Zeit genommen, um Maßnahmen zu erarbeiten. Wir haben an einem Tag "zwischen den Jahren" das Unternehmen geschlossen und gemeinsam Lösungen erarbeitet.

Da das Team sehr innovativ und neuen Technologien gegenüber aufgeschlossen ist, haben wir die Arbeitsabläufe optimiert. Wir führten eine Verwaltungssoftware mit mobilen Tablet-PCs ein, was zu spürbaren Entlastungen bei der Auftragsabwicklung und der Dokumentation führte.

Wichtig war, dass die Beschäftigten in den Veränderungsprozess miteinbezogen, immer gut informiert waren und der Prozess auch durch Weiterbildung unterstützt wurde.

Haben Sie Lust auf eine ähnliche Lösung? Hier geht´s zur Anfrage.

Mut zur Lücke